Das Buch – Projekte

Als Jäger & Sammler reizte es mich schon immer Material zu sammeln und zu ordnen.
Selbstverfreilich entstanden dabei auch Webseiten, die ich veröffentlichte und für jeden Interessierten zugänglich machte.

Natürlich eine eigene Webseite.

Mit dem Preisspiegel Fotografie wollte ich der Fotoszene etwas zurückgeben. Es tauchte ja immer mal die Frage zu Gebrauchtgeräten auf „Was darf das denn kosten?“ oder „Was kann ich denn dafür verlangen?“.

Mit Eifer und Spaß habe ich das Fotografie ABC erstellt und gepflegt.

Irgendwann trafen sich dann regelmäßig Fotofreundinen und Fotofreunde zum Stammtisch auf dem Bootshaus in Rodenkirchen.
Nicht nur dafür musste eine eigene Webseite her, d.r.f.-West.

Im Laufe der Zeit war ich viel im Netz unterwegs und besuchte neben anderen Interessensgebiete auch Webseiten von Fotografen / Fotografinnen. Dort lernte ich so das ein oder andere (Bücher lesen, oder Kurse belegen, war nicht so mein Ding) und sah auch Fotos, die ich gerne als Papierabzug haben wollte. Die landeten dann zunächst in einem Sammlungsbuch. Aber ich war ja schon immer faul und wollte nicht immer das Sammlungsbuch mit mir rumschleppen.
Und deshalb diese Webseite.

Und dann wollte ich mal testen, ob es sich lohnt einen Web-Shop zu betreiben. Ich hatte einige Beratungskunden, für die sowas in Frage kam. Einkaufen bei Horst nannte ich den dann doch erfolgreichen Versuch.

Meinen Sohn schleppte ich auch mal zu einer Fotoexkursion mit. Anlass war die Baggerüberführung des Rheinbraun-Baggers 288 im Februar 2001 von Hambach nach Garzweiler.


Mit der Hilfe von Dieter Lefeling programmierte ich dann in der Programmiersprache Delphi FoTools.
Leider habe ich es versäumt Screenshots zu erzeugen und da das Programm nicht mehr unter Windows 10 läuft …

Hier die Textpassagen aus der PROGINF.TXT:
– FoTools –
© Copyright by Horst Saak-Winkelmann
– Freeware –

Was bietet ‚FoTools‘?
* Nahlinse
Erleichtert die Ermittlung des Abbildungsmaßstabes bei Verwendung einer Nahlinse an Objektiven.

* Schärfentiefe
Ein DOF-Programm.
Die Entfernungen beziehen sich dabei nicht auf die Filmebene, sondern auf die Hauptebene.

* Dia Projektionsfläche
Für die Filmformate 24 x 36, 4 x 4, 6 x 6, 18,5 x 18 kann unter Berücksichtigung des Brennweitenbereichs 25 – 500 mm die Bildgröße ermittelt werden.
Ausgehend vom Abstand (Diaschacht und Leinwand) lässt sich ebenfalls die Bildgröße für die oben genannten Formate ermitteln.

* Konversionsfilter
Anhand der bekannten Kelvin-Werte der Lichtquelle und des Filmes wird der erforderliche Filter berechnet.

* Zeit < > Blenden Rechner
Der Zeit / Blendenrechner dient dazu, bei einer gegebenen Zeit- / Blenden-Kombination einen der beiden Werte zu verändern, und zu sehen, wie der jeweils andere Wert angepasst werden muß, um die korrekte Belichtung zu erhalten.

* Graukeil & Desktop-Farbabtaster
Dient zur Abstimmung von Bild / Bildschirm.
– Der Farbabtaster liefert HTML-Code und die RGB-Werte eines Desktop-Pixel.

* Pixel < > Centimeter
Hier brauchts wohl keine Erklärung!?

* Thesaurus
Via Auswahl aus Listboxen (‚Alle‘ / ‚Thema‘) lassen sich recht schnell Stichwortlisten erstellen. Zum Beispiel für die Erfassung von Bildmaterial in Archivprogramme.
Die ausgewählten Stichworte können dann via Zwischenablage zur weiteren Verarbeitung kopiert werden.
Die externen Stichwortdateien lassen sich verändern und erweitern.

* Dokumente
Das ‚mal eben nachlesen‘ von HTML- / ASCII-Dateien ist ggf. von hier aus schneller erledigt. Aber auch Bilddateien, sowie Dateien mit den Extensions ‚doc‘, ‚xls‘, ‚pdf‘, ‚zip‘ lassen sich recht einfach in ein Themenarchiv integrieren.
Sofern bei ‚Einstellungen | Externe Programme‘ externe Viewerprogramme angegeben wurden, werden diese Dateien mit dem Viewerprogramm zusammen aufgerufen.
Ansonsten (für andere Datei-Extensionen) gilt die Registrierdatenbank-Verknüpfung. Erreichbar via rechter Maustaste in der Auswahl-Listbox.

Die Pflege des jeweiligen Themenbereiches erfolgt mit dem integrierten Aufnahme-Editor.

In den HTML-Seiten enthaltene JPG-Dateien werden nicht angezeigt.
Je nach Dateityp und Verfügbarkeit sind via ‚rechter Maustaste‘ (Anzeigefenster / Auswahl-Listbox) weitere Funktionen erreichbar.

* Tip zur weiteren Nutzung der Info-Anzeige:
– Klick und Festhalten der linken Maustaste hält das Scrollen an.
– Rückwärtslauf mit rechter Maustaste

* Zusatz-Features
In der INI-Datei ‚fotools.ini‘ verstecken sich gaaanz am Ende drei Eintragsmöglichkeiten die evtl. einen Zusatznutzen bringen.

‚HTML Color‘-Anwender können den nun mitgelieferten Farbabtaster (pipette.exe) löschen, wenn in der INI-Datei der Pfad zum ‚HTML Color‘-Verzeichnis angegeben wird.

Ein externes Kalender-Programm und / oder Rechner-Programm kann dort ebenfalls eingetragen werden.



Der interessierte Leser findet im Beitrag Alte Webseiten meine Machwerke rund ums Thema Fotografie.
Bitte keine Kommentare wie „Die waren schon damals nicht schön.“, „Die Farben sind ja schauderhaft“.
Ich war jung und brauchte das Geld.
Und unter Kategorie Fotografie sind alle Beiträge zu „de.rec.fotografie – Das Buch“ zu finden.

Logo NotepadSchreibe Deine Meinung! Gib Hinweise und Ideen ab!

Mit einem Kommentar kannst Du die Inhalte hier bereichern. Kommentare sind gewünscht und willkommen!

Wenn Du zum ersten Mal einen Kommentar schreibst, muss ich diesen freigeben. Ich bekomme via E-Mail eine Benachrichtigung. Also ein wenig Geduld, ich bin ja nicht rund um die Uhr am Computer. Bei nachfolgenden Kommentaren erkennt das System Deinen Namen / Deine Mailadresse und Dein Kommentar erscheint dann sofort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.