Das Buch – Foto vom Fernseher

Horst Saak-Winkelmann schrieb am 20 Feb. 1999, 10:00
Wurde hier eigentlich das Thema schon behandelt?
Was ist zu beachten? Welches Objektiv? Mit oder ohne Blitz? :-)
Welcher Film? Welche Belichtungszeit? Hat der Ton schädliche Auswirkungen auf das Ergebnis? :-)

Es ist ganz dringend, denn heute Abend wird bei ‚Wetten das…‘ was mit Drachenfliegen gezeigt.

Gruss, Horst (Ich fliege Minis und brauche keinen Wind)


xxx xxx 20 Feb. 1999, 10:00
Horst Saak-Winkelmann schrieb in Nachricht xxx
>Wurde hier eigentlich das Thema schon behandelt?
>Was ist zu beachten?

Daß das Ergebnis ziemlich mies sein wird. Fernsehbilder sind erstaunlich schlecht.
>Welches Objektiv?

Hängt vom Abstand zum Fernseher ab :-) (50-100 mm würde ich sagen wären optimal)

>Mit oder ohne Blitz? :-)

Überleg mal…
>Welcher Film? Welche Belichtungszeit?

Film am besten s/w ;-) – und sonst ist das ziemlich egal, das Raster des Fernsehers ist in jedem Fall gröber als das Filmkorn.
Belichtungszeit ist von der Zeilenfrequenz deines Fernsehers abhängig.
Während der Belichtung sollte der Bildschirm einmal komplett refreshed sein – aber auch nicht mehr.
>Hat der Ton schädliche
>Auswirkungen auf das Ergebnis? :-)

Wenn du ihn zu laut hast, könnte das Protest-Klopfen der Nachbarn zu Verwackelungen führen.


xxx xxx 20 Feb. 1999, 10:00
Horst Saak-Winkelmann schrieb:

> Wurde hier eigentlich das Thema schon behandelt?
> Was ist zu beachten? Welches Objektiv? Mit oder ohne Blitz? :-)
> Welcher Film? Welche Belichtungszeit? Hat der Ton schädliche
> Auswirkungen auf das Ergebnis? :-)

> Es ist ganz dringend, denn heute Abend wird bei ‚Wetten das…‘ was
> mit Drachenfliegen gezeigt.

Da Du oben den :-) schon gezeigt hast, fasse ich das mal als unterhaltsamen Beitrag auf.
Also 1000Ws solltest Du schon auf den Fernseher loslassen, schließlich mußt Du bei „Wetten das“ die ganze Bühne ausleuchten. Ja, den Ton solltest Du auch wegdrehen, sonst verwackelt alles.


Horst Saak-Winkelmann 20 Feb. 1999, 10:00
Am Sat, 20 Feb 1999 19:17:26 +0000 schrieb xxx…@t-online.de
(xxx xxx) :

>Horst Saak-Winkelmann schrieb:


>Also 1000Ws solltest Du schon auf den Fernseher loslassen, schließlich mußt Du
>bei „Wetten das“ die ganze Bühne ausleuchten. Ja, den Ton solltest Du auch
>wegdrehen, sonst verwackelt alles.


Mensch, jetzt wo Du es schreibst. Daran hätte ich ja im Leben nie gedacht. Ich bin nach dem Sichtbarwerden Deiner Antwort noch schnell nach Köln, Bonn und D.dorf gedüst und habe alle ‚Knuffis‘ gekauft.
Diese habe ich dann entsprechend den hier vorgefundenen Anleitungen _alle_ hinter den Fernseher gestellt.

Das muß doch ausgereicht haben?
:-)


xxx xxx 21 Feb. 1999, 10:00

xxx xxx schrieb in Nachricht xxx

>Also 1000Ws solltest Du schon auf den Fernseher loslassen,

schließlich mußt Du

>bei „Wetten das“ die ganze Bühne ausleuchten. Ja, den Ton solltest Du
auch
>wegdrehen, sonst verwackelt alles.

Und ordentlich Pfeffer auf das TV Gerät streuen, gell, das macht das Bild schärfer !



Der interessierte Leser findet im Beitrag Alte Webseiten meine Machwerke rund ums Thema Fotografie.
Bitte keine Kommentare wie „Die waren schon damals nicht schön.“, „Die Farben sind ja schauderhaft“.
Ich war jung und brauchte das Geld.
Und unter Kategorie Fotografie sind alle Beiträge zu „de.rec.fotografie – Das Buch“ zu finden.

Logo NotepadSchreibe Deine Meinung! Gib Hinweise und Ideen ab!

Mit einem Kommentar kannst Du die Inhalte hier bereichern. Kommentare sind gewünscht und willkommen!

Wenn Du zum ersten Mal einen Kommentar schreibst, muss ich diesen freigeben. Ich bekomme via E-Mail eine Benachrichtigung. Also ein wenig Geduld, ich bin ja nicht rund um die Uhr am Computer. Bei nachfolgenden Kommentaren erkennt das System Deinen Namen / Deine Mailadresse und Dein Kommentar erscheint dann sofort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.