Der Greifer

Hört sich zwar so an, aber hat nix mit Edgar Wallace-Filme zu tun. Nein, es handelt sich auch nicht um den Kriminalfilm von 1930 (Neuverfilmung 1957) mit Hans Albers in der Rolle des Kriminal-Oberkommissars. Und ebenso nicht um den französischen Actionfilm, aus dem Jahr 1976, von Philippe Labro mit Jean-Paul Belmondo in der Hauptrolle.

Beobachter der Slotracing-Szene wissen worum es geht. :-)

Immer wieder mal taucht die Frage nach den Greifern (gerne auch genannt: Abfallzange, Anziehhilfe, Aufhebehilfe, Bergehilfe, Greifarm, Greifhilfe, Greifzange, Müllzange, Vielzweckgreifer) in den Slotracing-Foren auf. Die Ergebnisse einer Bildersuche zeigen worum es sich handelt. Der Eine schwört auf die preiswerte Discounter-Lösung, der Andere auf das Original. Natürlich gibt es auch Selbstbaulösungen und einige Slotter haben auch schon Garten-Zubehör für sich als das NonPlusUltra entdeckt.
Ich möchte hier nun keine Bewertung vornehmen, oder von eigenen Erfahrungen berichten (Wie auch? In Brühl wird eine Selbstbauschaufel benutzt) – nein, ich versuche mich nun an einer Zusammenfassung der Hinweise, Meinungen und Empfehlungen in den Foren-Threads.

Grundsätzlich geht es ja darum das verunfallte Fahrzeug an schwer erreichbarer Stelle zu bergen. Man will und kann nicht erst zur „Unfallstelle“ hinlaufen. Die Bergung will man ja auch schnell erledigt haben, damit das Hindernis für die Mitfahrer keins mehr ist.

Als „Original“ wird gerne der Nifty Nabber von Unger Industrial bezeichnet.
Die funktionsgleichen Greifhilfen gibt es in unterschiedlichen Längen, genauso wie die alternativen Angebote im Fachhandel (Sanitätsbedarf), Baumarkt, beim Discounter, oder in den Online-Auktions-Portalen. Die Handhabung, materialtechnische Ausstattung, sowie die ‚Feinfühligkeit‘ der Greifzange ist ebenso vielfältig. Zu beachten ist ebenfalls ob der ins Auge gefasste Greifarm sich auch für den Fahrzeug-Maßstab eignet. Auch die Preisspanne ist sehr weitreichend, eine Recherche nach verschiedenen Anbietern des gleichen Greifarmes lohnt sich.
Ob mit oder ohne Tuningmaßnahmen (die Greifbacken sind manchmal doch nicht so zartfühlend wie sich das der Fahrzeug-Eigner so wünscht) – es dürfte jeder seine Lösung finden.

Hier nun die Hinweise und Kommentare aus den einschlägigen Forenbeiträge:

  • Je nach dem was für einen Greifer Du hast….. Normalerweise klappt das ganz gut mit den Teilen. Sind eigentlich auf so ziemlich jeder größeren Bahn im Einsatz…
  • also ich würde euch auch die von der [Onlineshop] empfehlen da diese greifer auch nicht so eine „feste“ übersetzung haben dei greifer aus dem „baumarkt“ haben teilweise eine sehr hart zugreifende Zange vorne was „gefühl“ voraussetzt.
  • ich habe uns vor einer Stunde so einen hier in 140cm geholt. Die Greifbacken sind aus Gummi und so wie die aussehen werden die auch keine Kratzer im Lack hinterlassen
  • Yep, diese Teile sind für Slot-Zwecke die besten. Diese Teile werden auch vom [Slotcar-Hersteller] Event-Team verwendet – z. B. bei der [Slotcar-Hersteller] Challenge Tour.
  • ich benutze zuhause einen [Gartenwerkzeug-Hersteller] Greifer – die Spitze habe ich mit [Klebeband-Hersteller] Moll beklebt. Da geht fast so gut wie mit den Händen.
  • Das Hauptproblem an diesen billigen Greifern ist, dass man die Kraft nicht vernünftig dosieren kann. Du läufst also ständig Gefahr, das zu bergende Auto zu zerdrücken.
  • Trotzdem der Tipp von [Discounter] ist in Ordnung, muss nämlich auch zugeben, hab so einen ähnlichen vom 1€ Shop, Schaumstoffband an die Greifer und es gibt keine Probleme mit Kratzer bzw. Bruch.
  • Hab noch auf die Zangen Moosgummi geklebt, damit er keine Kratzer macht. Das erhöht auch die Giffigkeit beim Greifen.
  • kann sein dass ich das war mit dem Pizzaschieber. Habe mir soetwas gebastelt und auch mal vor Urzeiten hier Bilder eingestellt. Ich mag es lieber als Greifer. Den Stiel habe ich aus Kupferrohren gebaut (Di vom Gas-Wasser- Scheisse Installateur ;) und als Teleskopversion gebaut. So ist er bis zu 2m ausziehbar.
  • Ein Käscher aus dem Aquarienzubehör erfüllt bei uns denselben Zweck (und das sogar billiger – wenn man keine Anbauteile in den Maschen abreißt)
  • ein 2,5 m Greifer ist auch nicht unbedingt praktisch, nur weil er lang ist. Wir haben die 1,5 m im Club, die Reichweite, wenn man sich etwas vorbeugt geht dann auch schon Richtung 2,5 m.
  • hallo ich verwende teichzangen greifer von [Gartenwerkzeug-Hersteller]. hab ich auch hier aus dem forum. funktioniert super. bischen schaumstoff vorne ran. alles perfekt und das ganze funzt bis 2.5meter.
  • da es mir zu mühsam ist, nach jedem kleinem Ausrutscher unter der Bahn durch zu kriechen. Um die Unfallstelle zu erreichen, habe ich einfach 2 Stücke einer Teleskop-Angel mit 2 Magneten umfunktioniert.
  • Das Teil ist die billigste Ware aus Fernost. Der Stab ist aus Alurohr und zweigeteilt. Das Verbindungsstück ist aus Plaste und hat soviel Spiel zum Rohr, dass der Greifer wie ein Lämmerschwanz rumhängt wenn man den hochhebt. Die beiden Greifer am Ende sind so eng beieinander, dass man wahrscheinlich noch nicht mal ein Slotcar in der Breite umfassen kann. Konnte ich leider nicht ausprobieren, weil ich meine Autos nicht dabei hatte
  • ich habe mir gerade auch so ein Teil geholt. Für 5,- ein ordentliches Teil, es passt sogar für 124er. Einzige wirkliche Schwachstelle das butterweiche Kunststoffteil in welches das zweite Rohr eingesteckt wird. Diese Verbindung mit einer Schraubschelle fixiert macht aus dem Teil einen klasse slotcargreifer- da wackelt gar nichts mehr.
  • wobei ich die Greifer mit einer art Gummiband umwickelt habe damit sie nicht beim anheben rausrutschen können.
  • Ich nehme gar keinen Greifer, da sind zu schnell die Spiegel ab.
    Ich habe einen alten Besenstiel genommen, und ein Stück Plastik dran genagelt. Damit gehe ich unter den Slotcar und nutze das ganze wie eine schaufel.
  • Die Methode „Besenstiel“ praktiziere ich in ähnlicher Form zur Zeit selber, aber man will im Rennen die Fahrzeuge ja möglichst am Unfallort wieder in die Stecke setzen und da versagt diese Technik.
  • habe mir einen Greifer für Teiche aus einem großen Gartencenter besorgt (ca. 6€), Länge ca. 1,20 m, die Zange (sieht aus wie zwei kleine Teller) mit Klebefilz von unten zur Vermeidung von Kurzschlüssen beklebt und nach bedarf verlängert. Die Verlängerung ging recht einfach, da Rohr aus Alu, Griff ab kleineres Rohr rein, größeres Rohr aufgesteckt, verschraubt und den Griff wieder drauf. Der Zugmechanismus funktioniert über eine starren dicken Draht, einfache Verlängerung: Draht durchtrennen, entsprechende Verlängerung mittels Lüsterklemmen dazwischen befestigen.
    So hat mich mein Greifer ingesamt bei einer Länge von gut 2 m keine 10€ gekostet und funktioniert tadelos. Hab noch keinen Spiegel oder ähnliches abgerissen und die Fahrzeuge werden am „Unfallort“ direkt wieder eingesetzt.
  • Ich habe schon alle möglichen Greifer in der Hand gehabt und war mit vielen – eigentlich allen bis auf einen – total unzufrieden.
    Entweder passen die 1:24er nicht rein, oder aber der Druck lässt sich nicht vernünftig regulieren oder das Teil wackelt. Bei einigen, z.B. Gardena, stört mich auch die Ausrichtung der Zangen, ist nicht für jede Lage optimal und durch die engen Zangen lässt sich das Auto oft nicht greifen, ohne es vorher auf der Bahn herumzuschieben, was wiederrum dazu führen kann, dass die Schleifer sich verbiegen.
  • also ich habe die Ausführung mit einem „Knickgelenk“ in der Mitte. Ich kann mich den Verredner nicht anschließen, denn ich bin mit dem Teil gut zufrieden (abgesehen davon, das er hin und wieder etwas länger sein könnte)! ;)
    Für den Preis ist das Teil schon OK.
  • So ne ähnliche hab ich auch, aber die hat den Nachteil, dass man sich den Arm verbiegt, wenn man ein Auto greifen will. Die Greifzange steht nicht im Winkel zur Stange, das ist etwas mühselig.
  • Ich hab das mal beim Rennen so gesehen vor einigen Jahren und nachgebaut. Einen Besenstil, daran ein dünnes Plastikteil (z. Kunststoffspachtel aus dem Baumarkt) festgeschraubt. Gut ist. Länge ca. 2 mtr. Das Auto vorsichtig draufschieben und rüberziehen. Klappt prima.
  • Ich hab genug Autos. Brauch keinen Greifarm, nehm einfach ein Neues
    Und wozu hat man Kinder…
  • „Jetzt stellt sich mir nur die Frage ob ich den Greifer mit dem Trigger-Griff oder ohne nehmen soll.“
    Ich habe den Napper Pro in 140cm. Mit Stahlgriff. Tiefe meiner Bahn ist 200cm. Das Teil ist perfekt. Kannst du bedenkenlos kaufen !!!!
  • Die Frage, wozu die Stöcke beim Nordic Walking gebraucht werden, hat sich bestimmt schon öfters dem einen oder anderen gestellt. Ich hab bis heute keine zufrieden stellende Antwort gefunden. Um der Sache auf den Grund zu gehen, habe ich meine Frau gebeten (mir wäre es doch zu peinlich :D ), welche zu kaufen. Jetzt stakst sie damit durch die Gegend wir ein Storch im Salat und hat ihre helle Freude…
    Die Antwort fehlt mir jedoch immer noch.
    Da habe ich durch Zufall festgestellt, daß die Gummis am unteren Ende des Stockes so griffig sind, daß man damit sehr gut verunfallte Carrerabahnautos wieder zurück auf die Strecke schieben, drehen, kippen, lenken und was weiß ich nicht noch alles mehr kann. Manchmal ist ja so eine Greifzange nicht griffig genug oder gar zu kurz.
    Ich nehme nur noch die Spargelstecher meiner Frau. Ihr könnts ja mal testen und eine kleine Rückmeldung geben.
  • Also ich habe bis zur Wand ca. 3 Meter und habe mir folgendes gebaut!!
    Einen Rundstab 25 mm; an einem Ende mit einem flachen Blech versehen; auf dieses Blech habe ich einige Magnete von meinen Slotcars geklebt; das ganze mit Klebeband umwickelt
    Jetzt kann ich einfach unters Auto greifen und die Magnete halten am Motor
    Funktioniert einwandfrei
  • [Original] und nix anderes…
    Druck lässt sich super dosieren, Gummistopfen sind schon dran und die Greifer sind weit genug auseinander, um auch 1:24er locker zu greifen.
  • An den Backen ist Silikonschlauch angebracht um ein Abrutschen zu verhindern
  • Hmm, jein. Das Teil ist die billigere Variante von [Original-Hersteller]. Die Feinfühligkeit und die Robustheit ist bei dem anderen besser.
    Ich hatte die auch mal im Sortiment, aber wieder rausgeworfen. Der andere ist eindeutig besser.
Logo NotepadSchreibe Deine Meinung! Gib Hinweise und Ideen ab!

Mit einem Kommentar kannst Du die Inhalte hier bereichern. Kommentare sind gewünscht und willkommen!

Wenn Du zum ersten Mal einen Kommentar schreibst, muss ich diesen freigeben. Ich bekomme via E-Mail eine Benachrichtigung. Also ein wenig Geduld, ich bin ja nicht rund um die Uhr am Computer. Bei nachfolgenden Kommentaren erkennt das System Deinen Namen / Deine Mailadresse und Dein Kommentar erscheint dann sofort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.