Mein Name ist … | Ferdinand Schmökel

… und ich jage meistens den Porsches in Ferdis Garage hinterher.

Zum Slotracing kam ich zurück, weil ich wie so viele als Kind eine Carrera Universal hatte, die mir dann – als ich selbst Kinder hatte – wieder in Erinnerung kam. „Womit hatte ich gespielt, als ich Kind war?“ Zugegeben, mein Kind war erst zwei Jahre alt und als Mädchen auch nicht von vorne herein zum Slotten prädestiniert, trotzdem wurde die Bahn aufgebaut.

Natürlich funktionierte nichts, die Bahn verschwand wieder auf dem Dachboden, ich war frustriert. Zwei Jahre vergingen und ich versuchte erneut, die UNI zum Laufen zu bringen. Nun war ich ehrgeiziger und ließ mich nicht so schnell entmutigen. Dazu kam, dass ich gerade mehr Zeit hatte, da ein Projekt abgeschlossen war und ich eine neue Beschäftigung finden musste. Dann ging alles ganz schnell. Aus der ursprünglichen Neugier wurde der Ehrgeiz des Hobbybastlers. Die UNI funktionierte wieder und ich überlegte, was ich daraus machen könnte. Was dabei herausgekommen ist, kann man unter ferdis-garage.de sehen: Einige Bücher und Nachmittags-AGs an einer Schule.

Durch die Beschäftigung mit dem Hobby über den Weg des Bücherschreibens und Verlegens hat sich eine Menge Material angesammelt, die Entscheidung, dieses Material für den Nachmitttagsunterricht mit Schülern einzusetzen, war schnell gefallen.

Seitdem bastele ich an 1/32er und 1/24er Modellen herum und nehme recht regelmäßig an Rennen teil, wobei der Bahnbau, die Unterhaltung und Wartung der Kellerbahnen doch eine Menge Zeit in Anspruch nimmt. Mehrere Umbauten hinterließen ebenfalls ihre Spuren. Das neue Schuljahr 2011/12 wird nun auf „nur“ noch zwei Bahnen bestritten: der Carrerabahn und einer neuen 34m langen Conceptholzbahn, die ich gerade fertigbekommen habe. Alle anderen Bahnen sind nun Geschichte. Für mich wird es hoffentlich wieder etwas ruhiger, damit ich wieder mal zu dem komme, was das Hobby ausmacht: Autos aufzubauen und damit an Rennen teilnehmen.


Anmerkung der Blog-Redaktion:

Ferdinand ist mir mit seinen Themenheften aufgefallen, dann noch als ich auf der Suche nach Musikvideos zum Thema (hier Luke Toms – Another Day) war, aber besonders durch sein Engagement ‚Ferdis Rennkurse‘.


Der Autor „Ferdinand Schmökel“ hält alle Rechte am textlichen und bildlichen Inhalt dieses Artikels inne. Der Autor übernimmt jedoch keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.
Das Urheberrecht / Copyright für hier veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor!


Im Beitrag Mein Name ist … | Horst Saak-Winkelmann sind alle bisher erschienenen Beiträge dieser „Serie“ gelistet und verlinkt.

Logo NotepadSchreibe Deine Meinung! Gib Hinweise und Ideen ab!

Mit einem Kommentar kannst Du die Inhalte hier bereichern. Kommentare sind gewünscht und willkommen!

Wenn Du zum ersten Mal einen Kommentar schreibst, muss ich diesen freigeben. Ich bekomme via E-Mail eine Benachrichtigung. Also ein wenig Geduld, ich bin ja nicht rund um die Uhr am Computer. Bei nachfolgenden Kommentaren erkennt das System Deinen Namen / Deine Mailadresse und Dein Kommentar erscheint dann sofort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.