Patentschriften

Das Stöbern in alten Veröffentlichungen zu Entwicklungen und Materialdetails kann sehr aufschlußreich sein. Neben alten Prospekten und Kataloge der Hersteller sind Patent-Schriften eine grosse Fundgrube. Neben der detaillierten technischen Beschreibung sind oft auch sehenswerte Abbildungen / Zeichnungen mit enthalten, sodaß das Recherchieren nach Patenten sehr kurzweilig sein kann.

Auf der Seite von Slotcar Monsters sind zum Beispiel über 150 Patentschriften erfasst. Die Dokumente liegen eingescannt als PDF-Datei vor und sind nach Firmennamen in einem alphabetischen Register sortiert. Hier handelt es sich weitestgehend um US-Patentschriften.

Selber in US-Datenbanken recherchieren ist bei FreePatentsOnline, oder Patent Genius und noch viele anderen Diensten möglich.

Via Google wird man ebenfalls fündig, eine Suche nach „slot cars“ sieht dort beispielhaft so aus: www.google.com/patents?q=slot+cars&btnG=Search+Patents
Über normale Suchserver-Recherchen findet man weltweit auch viele Patent-Dokumente auf diversen Homepages. Einfach mal „slot car patents“ (oder ähnliche Suchbegriffe) in den diversen Suchservern eingeben. Hier ein Treffer mit Infos zum The First Slot Car von Albert E. Cullen aus dem Jahr 1938.

Bei PatentDe sind einige deutschsprachige Patente einsehbar, wie auch die Patentschrift zur Vorrichtung zum Rundschleifen von Slotcar-Reifen. Über die Suche (Online Patentrecherche) kann dort kostenfrei recherchiert werden.

Beim Deutschen Patent- und Markenamt kann man auch kostenfrei recherchieren. Hier ist die Patent-Schrift Werkzeug zur Flankenrundung an Reifen für Rennbahnautos ebenfalls zu finden :-) (ach was).

Achtung! Im Netz kursieren auch einige Verkaufsangebote von Patentschrift-Sammlungen. Diese Sammlungen werden teilweise als eBook, auf CD, oder als PDF-Datei für einen zweistelligen Euro-Preis zum Kauf angeboten.

Logo NotepadSchreibe Deine Meinung! Gib Hinweise und Ideen ab!

Mit einem Kommentar kannst Du die Inhalte hier bereichern. Kommentare sind gewünscht und willkommen!

Wenn Du zum ersten Mal einen Kommentar schreibst, muss ich diesen freigeben. Ich bekomme via E-Mail eine Benachrichtigung. Also ein wenig Geduld, ich bin ja nicht rund um die Uhr am Computer. Bei nachfolgenden Kommentaren erkennt das System Deinen Namen / Deine Mailadresse und Dein Kommentar erscheint dann sofort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.