Evernote: Bildübersicht

Im Forum tauchte die Frage auf: „Gibt es eine Möglichkeit Bilder in Notizen mehr anzuordnen, wie so eine Pinnwand wo man die Bilder einfach an verschiedene Stellen schieben kann.“

Mir kam als erstes eine Tabelle in den Sinn. Der Fragesteller wollte gerne „ohne Raster das ich Gruppen von Bildern zusammen legen kann“.

Vorweg gesagt: Eine gelegentliche Bildübersicht in Evernote ist möglich. Für die Ansicht der Originalbilder ist besser ein Archivprogramm (XnView, IrfanView, FastStone Image Viever, etc.) einzusetzen. Indexseiten lassen sich mit diesen Programmen einfacher und schneller bewerkstelligen.
Auch als Aufbewahrungsort der Originalbilder ist Evernote nicht anzuraten.


Nun zu den Schritten!

In Evernote erstellte ich zunächst eine Tabelle. Jede Tabellenzelle wurde mit einer Zahl von 1 bis 10 gefüllt, damit recht einfach die Zelle zugeordnet werden kann.
Diese Notiz exportierte ich in eine HTML-Datei, die ich dann mit einem ASCII-Editor bearbeitete.

Im ASCII-Editor habe ich …

  1. In der Zeile table… die Angabe width:100%; in width:90%; geändert
  2. In der Zeile table… die Angabe table-layout:fixed; gelöscht
  3. In den Zeilen td… die Angabe border-style:solid;border-width:1px;border-color:rgb(211,211,211); gelöscht
  4. In den Zeilen td… die Angabe width:10%; gelöscht

Diese HTML-Datei habe ich via Drag n Drop in ein Evernote-Notizbuch eingefügt. Die neue Notiz wurde als Vorlage in ein ‚Vorlagen‘-Notizbuch kopiert.

Mit ein wenig herumprobieren, wird man recht schnell zu seinem Wunschlayout mit den Bildern kommen.
Die Zeile mit den Zahlwerten habe ich, nach dem Befüllen der anderen Tabellenzellen gelöscht.

In meinem Downloadbereich liegt das Muster als Vorlage.

Logo NotepadSchreibe Deine Meinung! Gib Hinweise und Ideen ab!

Mit einem Kommentar kannst Du die Inhalte hier bereichern. Kommentare sind gewünscht und willkommen!

Wenn Du zum ersten Mal einen Kommentar schreibst, muss ich diesen freigeben. Ich bekomme via eMail eine Benachrichtigung. Also ein wenig Geduld, ich bin ja nicht rund um die Uhr am Computer. Bei nachfolgenden Kommentaren erkennt das System Deinen Namen / Deine Mailadresse und Dein Kommentar erscheint dann sofort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.