Meine alten Webseiten

Warum – Weshalb – Wieso
Hin und wieder werde ich gefragt wie ich eigentlich dazu gekommen bin, im Web etwas zu veröffentlichen.
Und weil ich nicht immer wieder Text dazu neu ‚erfinden‘ will, habe ich nun diesen Blogbeitrag erstellt. Dann brauche ich nur auf diesen zu verweisen.

Ich habe auf meiner Festplatte noch ein paar Hardcopys / Screenshot / Bildschirmkopien gefunden. Daneben werde ich auch etwas dazu schreiben.

Hier nun Fragen, die immer mal wieder aufgetaucht sind und meine Antworten dazu. Diese hatte ich mir als Textbausteine gesammelt, zuletzt waren sie in Evernote.

Allgemein
F:
Kannst Du nicht einen Link auf meine Homepage setzen.
A:
Mit den Links auf meiner Homepage ist das so eine Sache. Die derzeit noch vorhandenen haben mich auf irgendeine Weise bei der Erstellung meiner HP unterstützt.
Ich meide Links, da diese zum Ex und Hopp verleiten (eigene Erfahrung) und dann weiss man nicht mehr woher man kam.
Inzwischen gibt es ja auch eine Reihe anderer Homepages die sehr profunde Linkseiten haben.
Gewerbliche Links werden gerne von meiner Sponsorabteilung ;-) bearbeitet.
Aber da gibt es ja bei mir auf der HP auch eine geführte Tour durch die Drachenszene. Vielleicht hast auch Du eine Seite die dort reinpasst? Zielsetzung ist es den Besuchern die Vielfalt des Sports zu zeigen. Falls auch Du was besonderes hast, nenne mir die URL dieser Seite und vermerke „Kite-Szene Tour“.

F:
Womit hast Du Deine Homepageseiten erstellt.
A:
Mit einem normalen ASCII-Editor. Ich bin der Meinung, dass ich damit flexibler arbeiten kann. Die Webdesign-Programme die ich bisher kennengelernt habe waren zwar recht einfach in der Handhabung, jedoch fehlte es oft an den doch nötigen Parameterergänzungen der Befehle.
Ich bin zwar nicht ein begnadeter Designer und kenne auch nicht alle Tricks, aber einige User haben sich von mir ein paar Seiten erstellen lassen.

F:
Woher nimmst Du die Zeit für die ganzen Aktivitäten.
A:
Bis zum Juli 97 war ich im Erziehungsurlaub. Meine Frau und ich haben uns die drei Jahre mit Timo gegönnt. Und in dieser Zeit konnte ich mir das Handling aneignen und mir ein Schema aufbauen das die Arbeit erträglich macht.

F:
Du bist bei T-Online und belegst mit Deiner HP über 6 MB Dateivolumen, obwohl bei T-Online doch nur 1 MB vorgesehen sind.
Wie gehts das?
A:
Stimmt! Nur 1 MB sind bei T-Online für die Ablage der Dateien vorgesehen.
Gottseidank ist die HTML-Sprache so ausgelegt, dass auch Dateien angesprochen werden können die nicht auf dem Homepage-Server liegen.
In Absprache mit solchen Stellen (Freunde, Sponsoren) kann so auch deren Platz mitbenutzt werden. Die Dateiablage wird dann per eMail-Dateianhang realisiert und der „Partner“ spielt diese Daten auf seinen Homepagebereich.

F:
Ich möchte für meine Firma auch einige Seiten ins Netz stellen.
Kannst Du mir dabei behilflich sein?
A:
Kein Problem! Informiere Dich bitte über meine Leistungen unter
http://home.t-online.de/home/saak-winkelmann/webs.htm [nicht mehr gültiger Link]

Thema Drachen

F:
Kannst Du mir einen Drachen für den Mini-Einstieg empfehlen?
A:
Wenn ich Dich und Dein fliegerisches Können persönlich kennen würde, wäre es vielleicht machbar.
Durch die diversen Zielsetzungen (Indoor, Outdoor, UL, Speed, Präzision, …) ist eine globale Aussage nicht möglich.
Wie auch bei den normal großen Drachen gibts im Mini-Bereich eine Vielzahl von Modelle, die verschiedene Bereiche abdecken.
Schreib mir was über Dein Können, Deine Drachen und Deine Vorstellungen wo Du mit den Minis hinwillst.

F:
Wo fliegst Du Indoor und wann?
A:
Ort des Geschehens: Köln-Müngersdorf, Junkersdorfer Straße. Nach dem Abbiegen von der „Militärring“-Straße sind es ca. 1100 m. Auf der rechten Seite befindet sich eine Einfahrt zum Gelände. Es hängt ein Schild mit dem Text „C. Sport C.“ am Zaun. Dann auf den Flachdachbau zufahren, dort parken, rechts am Haus vorbeigehen und dann im Ganggewirr entweder die große oder kleine Halle suchen.
Wann: Mittwochs ab 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr in der kleinen Halle, danach in der großen Halle, Freitags ab 13:45 Uhr bis 17:00 Uhr in der großen Halle.
Wer zum schauen (oder fliegen) mal vorbeikommen möchte sollte sich per eMail erkundigen ob zu den Terminen auch jemand da ist.
Turnschuhe nicht vergessen.
[Nicht mehr gültig]

F:
Kann man Dich zu Drachenfesten einladen?
A:
Ja sicher, wenn die Rahmenbedingungen (Wetter, Familie, Indoormöglichkeiten, Anreise, …) stimmen.
Meine bevorzugte Wettersituation ist natürlich Low-Wind gegen Null Wind.

F:
Welche Schnüre und Schnurlängen fliegst Du?
A:
Die Schnüre sind größtenteils Dyneemaschnüre. Es beginnt mit 4kp, geht über 9kp, 12kp, 18kp, 25kp bis hin zu 45kp.
Je nach Windstärke und Umgebung setze ich Längen ab 2m bis max. 15m ein.
Es ist auch von den Drachentypen abhängig.
Weitere Infos findest Du auf meiner HP unter „Drachen und mehr“/“Details zu meinen Drachen“.

F:
Schlaufen oder Karabiner zur Schnur-/Waage-Verbindung?
A:
Begonnen habe ich grundsätzlich mit Wirbelkarabiner, da diese bei den Schnursets dran waren. Ich war dann einfach nur zu faul diese abzumachen und die Waage entsprechend umzurüsten.
Jetzt habe ich die Indoorschnüre von den Karabinern befreit, da die kleinen Dinger (3kp belastbar) doch recht oft kaputt gingen (das ständige Öffnen und Schließen war der Grund).
Outdoor für den Windeinsatz habe ich noch Karabiner an den Schnüren, da ich der Meinung bin „lieber Karabiner defekt, als Schnur“.
Ob es sonst einen Sinn gibt, darüber streiten sich die Experten.

F:
Woher beziehst Du Deine Drachen?
A:
Tja, auch so eine Sache! Bisher war es so: ich habe durch Praxistests (Kollegen fliegen was neues auf der Wiese) einen Drachen kennengelernt und meist auch den Hersteller.
Durch diverse Tätigkeiten meinerseits (Test, Promo-Fliegen, …) erhielt ich dann das Material. Bis auf einen Drachen (mein Einsteigerdrachen Sky Racer) habe ich keinen Drachen gekauft.
Ich empfehle grundsätzlich sich erst einmal auf der Wiese mit einem Drachen anzufreunden (Leute ansprechen, bei unterschiedlichen Winden fliegen). Dann den regionalen Händler besuchen und falls er den gewünschten Drachen nicht hat ihn bitten sich darum zu kümmern.
Er wird sicher weiterhelfen. Wenn nicht, dann Kontakt mit dem Kollegen von der Wiese aufnehmen.

F:
Wie geht das mit dem Einhandaxel?
A:
Au weia! Theoretisch ist es zwar die Umsetzung der normalen Steuerkommandos zum Axel. Aber aufgrund des Einhandfluges sind ein paar Kleinigkeiten zu beachten, die erst den gewünschten Erfolg liefern.
Diese Handbewegungen muss man aber gesehen haben, erklären kann ich das nur mit sehr viel Text.
Sorry, aber darauf müssen wir verzichten.
Aber sollten wir uns einmal irgendwo treffen, zeige ich gerne wie ich es mache.

F:
Wo finde ich Netz weitere Informationen über Minis?
A:
Tja, auch da hilft nur eins: suchen, suchen, suchen
Bisher sind mir kaum HPs bekannt, die Infos zu Minis haben.

F:
Wer bietet im Netz Informationen / Bestellmöglichkeit zu Minidrachen an.
A:
Mit den gewerblichen Anbietern im Netz ist das noch so eine Sache.
Entweder bieten diese einen Gesamtkatalog (über 1,5 MB) zum Download an – z.B. The Difference http://www.the-difference.com – , oder man muss schon sich durch ellenlange Seiten wurschteln – z.B Avantgarde http://www.gic.de/avantgarde -.
Generell sind die gewerblichen HPs nicht so stark vertreten bzw. bieten keine guten Benutzerservice (strukturierter Aufbau, Online-Bestellsystem).

Jetzt geht es aber los mit den alten Webseiten:

So fing das an. Ein Drachenfreund aus Köln meinte „Du kannst doch mal etwas schreiben / veröffentlichen, nicht nur im Usenet, sondern auf einer eigenen Homepage“.
So sah es gegen Ende dieses Outfits aus.


Ich schrieb also etwas zu dem damaligen Hobby „Drachen fliegen“ (Kite), aber auch über die Sammelleidenschaft von Ute (SWATCH-Uhren und Tim und Struppi-Comics).


Nach einer Lernphase gestaltete ich die Seite in neuem Gewand. Neben dem weiteren Hobby „Fotografie“ kam auch eine Seite für Timo hinzu.


Mit „Fotoecke“ brachte ich ein paar Dinge rund ums Fotografieren ins Netz. Ein paar eigene Fotos, Fotos von Usenet-Treffen (de.rec.fotografie), die Darstellung meines Equipments.


Auch Timo bekam eine eigene Seite ‚verpasst‘. Grund waren die Ergebnisse der Exkursionen, mit der ersten eigenen Kamera.


Aus einem Test wurde ein richtiger Online-Handel. OK, zwar nicht mit echter Shop-Funktion, aber es funktionierte. Zunächst waren es Kunden die via de.rec.fotografie (Usenet) kamen, aber so nach und nach lieferten die Suchservereinträge auch Kunden.


Meine private Foto-Sammlung wollte und musste ich natürlich :-) auch zeigen. Es waren Werke von Fotografen, die ich übers Netz kennenlernte. Die ’schenkten‘ mir dann einen Abzug.


Für Infos rund um regionale Dinge der de.rec.fotografie erstellte ich diese einfache Seite.


Dann hatte ich die Idee für einen „Preisspiegel Fotografie“. Auktionshäuser und Verkaufsplattformen gab es zwar schon, aber die die themengenaue Suche nach erzielten Erlösen nicht.
Die Angaben zum Preisspiegel wurden mir zugeliefert, ich nahm diese Angaben in einer Datenbank (VDP Visual Data Publisher) auf und generierte damit die HTML-Seiten für den Preisspiegel.


Auch das „Fotografie ABC“ pflegte ich mit einer Datenbank und ließ die Seiten generieren.


Nach gleichem Schema erstellte ich auch das „Drachen ABC“. Mit Drachen- und Fotofreund Jochen sammelte ich die Einträge.
Das Ergebnis ist noch heute als „Drachen Lexikon“ im drachenforum.net zu sehen.


Das Thema Slotracing wurde immer umfangreicher und es musste eine eigene Webseite her.
Dies war die letzte Hobbyseite die ich manuell per Editor (PSPad) erstellte.


Dann kam der WordPress-Blog.


Am 17.04.2016 spendierte ich dem WordPress-Blog ein neues Theme (Layout / Vorlage). Ein paar Anpassungen waren schon nötig, wie zum Beispiel „Linien in die Seitenleisten einbauen“, „Tabellenrahmen überarbeiten“, „Widgets musste ersetzt werden [das vorherige Theme hatte mehr]“, …
So sieht mein Blog jetzt auf den verschiedenen Endgeräten aus:

Ich habe diesen Blog ja eigentlich nur als ‚Versuch‘ gestartet. Wollte Sachen klären, die ich davor immer nur ‚behauptet‘ habe. Es wird ja immer gesagt das man gewisse Sachen unbedingt braucht und so manches nicht machen sollte. Gerade die einschlägig ‚vorbestraften‘ Dienstleister, klar die können / müssen damit Geld verdienen.
Es hieß: man braucht eine Domain; Webspace darf nicht bei einem Free-Anbieter sein; das Layout der Seite muss sich von anderen Seiten abheben; die Zielgruppe muss groß sein; Suchserver-Optimierung nur durch Externe; Du musst in die sozialen Netzwerke; Google-Tools müssen sein, und noch ein paar Sachen mehr.

Jetzt kann ich meinen Beratungskunden nachweisen: nach ein paar Monaten gute Platzierung in den Suchservern; Reaktionen der kleinen Zielgruppe via Mail (die Slotracing-Szene ist ja kein Massensport); kurzfristige erhebliche Steigerung der Besucheranzahl durch geeignete Beiträge (1); noch mehr Besucher durch Vorarbeit und darauf aufbauend auf einen Abschlussbeitrag (2); keine Bindung (aber Einnahmen) durch Affiliate Marketing; Einnahmen auch ohne Werbebanner; Mund-zu-Mund-Werbung funktioniert; kein Facebook & Co., usw.

Letztendlich macht es mir auch Spaß daran zu arbeiten, so solls auch bleiben. Und frei sein / bleiben will ich auch: http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,827995,00.html

Wer Facebook, Twitter oder andere soziale Netzwerke nutzt, ist im Netz nicht wirklich frei. All diese Dienste können von den Betreibern jederzeit verändert, verkauft, zensiert, geschlossen werden. Wer wirklich frei im Internet veröffentlichen will, braucht eine eigene Website.

herzlichen-glueckwunsch-sebastian-vettel/
und-es-lohnt-sich-doch/
warum-habe-ich-mir-das-angetan/
us-slotracing-legenden-fuer-eine-gute-sache/
… und noch ein paar andere Beiträge

(2) besuch-eines-fernsehteams/
laihia-ist-kein-witz/

Logo NotepadSchreibe Deine Meinung! Gib Hinweise und Ideen ab!

Mit einem Kommentar kannst Du die Inhalte hier bereichern. Kommentare sind gewünscht und willkommen!

Wenn Du zum ersten Mal einen Kommentar schreibst, muss ich diesen freigeben. Ich bekomme via eMail eine Benachrichtigung. Also ein wenig Geduld, ich bin ja nicht rund um die Uhr am Computer. Bei nachfolgenden Kommentaren erkennt das System Deinen Namen / Deine Mailadresse und Dein Kommentar erscheint dann sofort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.