Evernote – Sammelstelle für …

Nachdem Herbert Hertramph in Evernote für Pfiffige über meine Modellauto-Erfassung in Evernote berichtete, kam schnell Resonanz per Mail. Ich schrieb dann einen Kommentar und als Antwort auf eine Kommentarfrage einen weiteren Kommentar unter Evernote für Sammler (Praxisbeispiel). Daraufhin kamen vermehrt Anfragen was ich denn noch so in Evernote erfasse.

Bereits im Juli 2012 schrieb ich im Beitrag Evernote – universeller Mitarbeiter, Allrounder etwas ausführlicher über die möglichen Dinge die man in Evernote sammeln kann. Deshalb werde ich hier nur in kurzen Sätzen auf meine Inhalte eingehen.

  1. Diverse Bookmarks / Lesezeichen / Favoriten
  2. Themenorientierte Bookmarks / Lesezeichen / Favoriten. Zum Beispiel zu Computerthemen, Hobbys, usw. (gleiches Schlagwort, gleicher Suchbegriff als Teil des Notiztitels, weitere Suchbegriffe [auch unterschiedliche Schreibweisen, Wörter in Plural- / Mehrzahl-Form] am Anfang des Textbereiches).
  3. Webschnipsel zu interessanten Themen (Beruf, Privat, WordPress, …)
  4. Vorlagen (Sonderzeichen, Blogartikel-Aufbau, Evernote, für diverse Ausdrucke)
  5. Verweise (also Links auf Dateien auf der Festplatte) auf Vorlagen in OpenOffice (Textformulare, Kalkulationsblätter)
  6. Visitenkarten (Beruflich, Privat). Nach Erhalt scanne ich diese ein und übergebe den Scan an Evernote. Beim nächsten Treffen gebe ich die Papier-Visitenkarte dann wieder an den Herausgeber zurück
  7. Checklisten (Reise, Reiseapotheke, Krankenhaus, Notfallkarten). Da finden sich zahlreiche Beispiele im Netz, so nach und nach bilden sich dann eigene Checklisten aufgrund der eigenen Erfahrungen.
  8. Archivnachweise (Keller, Kartons – mit Foto des Inhalts und Standort)
    siehe auch: Evernote für Kellergewölbe
  9. Handbücher, Anleitungen / Tutorials, Garantienachweise, Besprechungsschnipsel, Mail-Kopien oder Handy-Notizen, Projektplanungen nach Datum, Projektnachweise, Entwürfe für Veröffentlichungen, Telefonnummern-Verzeichnis, Schlüsselverzeichnis und Nachweistabelle, Einfache Wartungsplanung / Instandhaltungsplanung, Messeplanung, Betriebshandbuch, Visitenkarten, Belege für die Buchhaltung, Druckerpatronen / Toner / Papier / Sonstige Verbrauchsmaterialen, Wegbeschreibungen, Programmeinstellungen verwalten, Bestell- / Einkaufslisten, Rabattkarten, Vorratslisten, Müllkalender, Stundenpläne, Geburtstags- / Jubiläums-Liste, Smilies, Sprüche, Zitate, Reime und Gedichte, Ideen für Geschenke in Wort und Bild, Kochrezepte, Checklisten / Packlisten für Reisen
    Siehe auch: Evernote – universeller Mitarbeiter, Allrounder
  10. Sprüche-Sammlung; war / ist zum einen inzwischen ein Nachschlagewerk und wurde / wird als Eingabe- und Sprechtraining benutzt
  11. „Neues aus Omas alter Trickkiste“ Ratschläge die sich im Web finden
  12. Krankheit-Chronik und „Krankheit – Personen die mir wichtig sind“
  13. Vorrats- / Bestandslisten (Medikamente, Glühmittel, Knopfzellen, Druckerpatronen)
  14. Wunschlisten (Familie, Einzelpersonen)
  15. Bau- / Bastelanleitungen
  16. Einstellungen und Besonderheiten (Windows, Software, Erweiterungen, PlugIns, Blog, Haushalt [z.B. Heizung, Ölstände, Wartungstermine])
  17. Entwurfstexte für geplante Blogbeiträge
  18. Diverse Anleitungen eingescannt (bis zu 4-5 Seiten komplett, größere nur das Cover mit Verweis auf den Ablageordner)
  19. Rechnungen (Private in Papierform konnten somit entsorgt werden) eingescannt
  20. Photoshop-Anleitungen in PDF-Form übernommen; in mehr als 43 abgelegten Dateien war die Suche nach XY nicht mehr sinnvoll
  21. GEO Magazin Cover nach Jahrgängen erfasst; wir haben seit Erscheinungsbeginn alle Ausgaben
  22. LandLust Magazin Cover nach Jahrgängen erfasst
  23. Von alten französischen Monatszeitschriften wurde das Cover eingescannt und dann in EN der Inhalt kurz beschrieben
  24. Modellauto-Kataloge (Price Guides); Cover mit Verweis auf Ablageort.
  25. Modellautos die irgendwann einmal verkauft werden sollen, siehe Evernote für Sammler (Praxisbeispiel)
  26. Alte Beschreibungen von Rechenmaschinen; Cover der Beschreibungen mit Verweis auf Ablageordner
  27. Film-DVDs wurden erfasst (sofern verfügbar Cover von http://ecover.to/ bzw. Amazon (ansonsten eingescannt), Beschreibung und Titelangaben dann von Amazon)
  28. Audio-CDs und DVDs wurden erfasst (Cover von Amazon, ansonsten eingescannt; Beschreibung und Titelangaben ebenfalls von Amazon)
  29. Vinyl-Schallplatten; Cover und Inhaltsangaben (Interpret, Titel, Erscheinungsjahr); viele Cover und Angaben lassen sich im Netz finden
  30. Puzzle; hier wurde erfasst: Schachtelmotiv, Titel, Herausgeber, Anzahl der Teile, Erscheinungsjahr
  31. Temporäre Notizen (Notiz heißt bei mir „Globale Notiz“, die dann auch synchronisiert auf dem Tablet zur Verfügung stehen. Im PC-Client habe ich diese Notiz als Favorit abgespeichert und auf dem Tablet eine Verknüpfung auf den Startbildschirm (kann dann auch woanders hin verschoben werden)
  32. Wiedervorlagen bzw. Erinnerungen zu einem bestimmten Datum. Inzwischen kann man sich auch auch eine Mail zum anstehenden Termin senden lassen. Mit Querverweis auf andere Kalender, Mails verpasst man keinen Blick auf den Anlass.

Falls noch Fragen (tiefergehende Beschreibung oder ähnliches) auftauchen: gerne als Kommentar, aber auch per Mail

Logo NotepadSchreibe Deine Meinung! Gib Hinweise und Ideen ab!

Mit einem Kommentar kannst Du die Inhalte hier bereichern. Kommentare sind gewünscht und willkommen!

Wenn Du zum ersten Mal einen Kommentar schreibst, muss ich diesen freigeben. Ich bekomme via eMail eine Benachrichtigung. Also ein wenig Geduld, ich bin ja nicht rund um die Uhr am Computer. Bei nachfolgenden Kommentaren erkennt das System Deinen Namen / Deine Mailadresse und Dein Kommentar erscheint dann sofort.


1 Kommentar:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.